Alternativer Hufschutz mit Seitenkappen - unser Bestseller - Duplo

Art.Nr.: Duplo2

Hersteller/Marke: Duplo

ab 16,55 EUR
19 % USt.

  • lieferbar lieferbar
 
  • Härtegrad des Kunststoffs:

  • Form:

  • Größe:

Bitte wählen Sie eine Variante, um das Produkt in den Warenkorb zu legen.

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Bewertungen.

Produktbeschreibung

Getreu dem Motto "no hoof no horse" legen wir den Fokus auf einen gesunden Pferdehuf

Das "konventionelle" Hufeisen kennt heutzutage jeder Pferdebesitzer - alles, was anders ist, wird oft als "alternativ" eingestuft. Wir jedoch sehen unser Produkt mittlerweile eher als modernen High-Tech-Beschlag, dessen Geschichte vor mittlerweile mehr als 20 Jahren im Bayerischen Wald begann.

Der Duplo Verbundbeschlag - das "Original" made in Germany, ein moderner Hufschutz, der die Vorteile zweier gegensätzlicher Materialien am Pferdehuf verbindet.

Auch wenn wir von den positiven Einflüssen z.B. auf das Hufwachstum und den natürlichen Hufmechanismus überzeugt sind, werden wir nie kategorische Verfechter des "alternativen" Beschlags sein.

Die Welt ist weder schwarz noch weiß und so ist es auch im Bereich des Hufbeschlags. Jedes Produkt - sei es das Hufeisen, der Hufschuh, der reine Kunststoffbeschlag oder eben der Verbundbeschlag - hat seine Funktion und seine Berechtigung.

Duplo Verbundbeschlag

Wichtig ist, dass Hufbearbeiter und Pferdebesitzer gemeinsam den optimalen Hufschutz für das individuelle Pferd finden. Bei unseren Kunden fällt die Entscheidung in diesem Fall oft auf unseren "Bestseller" mit Seitenkappen.

Aufnageln eines alternativen Hufschutzes mit Aufzügen

Die Vorteile eines Hufschutzes mit Seitenkappen

  • Die Seitenkappen erleichtern das Beschlagen, da das Hufeisen bzw. der Beschlag während des Beschlagens relativ stabil sitzt.
  • Die Seitenkappen schützen während der regulären Beschlagsperiode zusätzlich vor einem Verdrehen oder Verrutschen des Hufeisens am Huf.
  • In vielen Disziplinen sind die Seitenkappen von immenser Bedeutung – so zum Beispiel beim Springen, Fahren oder auch beim Reining oder Barrel Racing. D.h. in der Regel immer, wenn ein Pferd enge Wendungen in hohem Tempo gehen muss oder beim Landen entsprechende Kräfte auf Huf und Hufeisen/Beschlag einwirken.

Das Besondere an einem Verbundbeschlag

Wie der Name schon sagt: Diese Art des Hufschutzes ist eine Kombination - ein Verbund - aus dem traditionellen Hufeisen aus Eisen und dem reinen Kunststoffbeschlag.

Der Kunststoffbeschlag punktet dadurch, dass er aufgrund der stoßdämpfenden Eigenschaften des Kunststoffmaterials die Sehnen und Bänder schont. Aus diesem Grund greifen viele z.B. auch bei Pferden mit Arthrose gerne zu einem gelenkschonenden Hufschutz.

Das Eisen hingegen gibt dem Huf Stabilität, es verbiegt sich nicht so schnell, wie es bei einem reinen Kunststoffbeschlag durchaus passieren kann.

Das oberste Ziel hinter der Entwicklung unseres Verbundbeschlags ist das Pferdewohl. Unser Ziel ist es, einen funktionalen Hufschutz anzubieten, der den natürlichen Hufmechanismus und das Hufwachstum möglichst wenig behindert und dem Pferd ein zwar "geschütztes", aber dennoch barhuf-nahes Laufgefühl vermittelt. Wir sagen gerne, dass unser Beschlag ein Produkt "from farriers for farriers" ist, denn die Berufserfahrung als Hufschmied und das Wissen um die Pferdeanatomie bildeten die Basis für die ersten Ideen von Hubert Frank, dem Erfinder und Entwickler unseres Verbundbeschlags.

Der Pferdehuf besteht aus harten (knöchernen) und weichen Strukturen (Strahl, Strahlkissen, Ballen). Hier setzt unser Beschlag an.

Der stabile Eisenkern stützt die harten Strukturen des Hufs; der umgebende "Plastik"-Mantel schützt die weichen Strukturen des Hufs, ohne sie in ihrer Bewegungsfreiheit zu sehr einzuschränken.

Der Steg aus Kunststoffmaterial fördert die Durchblutung des Strahls, ohne ihn dabei zu sehr in seiner Bewegung einzuschränken; beides zentrale Aspekte für einen gesunden Strahl.

Dank des flexiblen Stegs aus Kunststoff hat der Strahl beim Auffußen praktisch Bodenkontakt; er kann also seine Funktion im Hufmechanismus wahrnehmen, wird aber gleichzeitig z.B. vor steinigen Böden geschützt.

Die knöcherne Struktur des Hufbeins wird optimal vom stabilen Metallkern unterstützt. Die weichen Strukturen des Hufs finden im Kunststoff optimale Stoßdämpfung.
Der alternative Beschlag unterstützt die Beweglichkeit der elastischen Strukturen des Hufs. Die Beweglichkeit des Kunststoffmantels kann die Durchblutung im Huf verbessern.

Alternativer Hufschutz für einen gesunden Pferdehuf - Fotos

Anzeichnen der Hufform am Beschlag

Wir zeichnen die Hufform auf den Beschlag, um ihn später entsprechend an den Huf anpassen zu können.

alternativer Beschlag vor dem Schleifen

Der Beschlag kann mit Hilfe eines Bandschleifers, Winkelschleifers oder auch mit der Hauklinge an den Huf angepasst werden.

Anpassen eines alternativen Hufeisens an die Hufform mit Hilfe des Bandschleifers

Wenn Sie den Beschlag mit dem Bandschleifer oder Winkelschleifer schleifen, achten Sie bitte darauf, keinen Schleifstaub einzuatmen.

Aufnageln eines alternativen Hufschutzes mit Aufzügen

Wenn Sie unsere Beschläge aufnageln, achten Sie bitte unbedingt darauf, dass der Nagelkopf nicht durch das Nagelloch im Beschlag passt.

Vernieten - abschließende Arbeiten zum genagelten Hufschutz

Das korrekte Vernieten der Nägel ist sehr wichtig, damit sich der Beschlag am Huf nicht verdreht oder verschiebt.

Huf mit alternativem Hufschutz auf Hand

Ziel unseres alternativen Hufschutzes ist es, dem Pferd gleichzeitig Schutz und Funktionalität zu bieten - für einen gesunden Pferdehuf.

ANWENDUNGS- und SICHERHEITSHINWEISE beim genagelten Hufschutz mit Seitenkappen - VIDEO

Wir alle begeben uns manchmal ungern auf neues Terrain. Aber auch, wenn der Anfang manchmal schwierig ist: Oftmals bringen neue Wege neue Chancen mit sich. So ging es auch Hubert Frank, als er damals mit der Entwicklungsarbeit begann. Das Ergebnis dieses neuen Weges ist ein funktionaler Hufschutz, mit dem man als erfahrener Hufbearbeiter gut arbeiten kann, sofern man die notwendigen Kenntnisse rund um die Hufbearbeitung und das fachgerechte Aufnageln und Vernieten eines Hufeisens bzw. das Kleben eines Klebeeisens hat.

Egal ob Sie Hufbearbeiter oder Pferdebesitzer sind: Um Verletzungen von Mensch und Pferd zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie unsere Sicherheitshinweise lesen und befolgen, wenn Sie unsere Produkte verwenden.

Anpassen eines alternativen Hufschutzes aus einem Eisenkern mit Kunststoffmantel mit seitlichen Aufzügen an den Huf

Warum es für einen guten Hufschutz so wichtig ist, die richtige Form und Größe auszuwählen...

Die richtige Form und Größe und dann natürlich die optimale Anpassung des Hufeisens an den Huf ist das A und O. Wenn der Hufschutz – egal ob Hufeisen, Hufschuh oder Beschlag – nicht richtig passt, kann dies zu den verschiedensten Problemen führen.

Stellen Sie sich selbst einmal vor, ständig mit zu großen oder zu kleinen Schuhen laufen zu müssen... Verspannungen, Fehlstellungen, Blasen an den Füßen oder auch der Verlust des Schuhs, wenn er so gar nicht passt, sind einige der möglichen Auswirkungen. Genauso verhält es sich auch im Bereich des Hufschutzes. Nur, wenn der Hufschutz optimal an den individuellen Huf angepasst ist, können die Vorteile optimal auf den Huf einwirken - und im Umkehrschluss kann ein nicht passendes Eisen sogar Probleme hervorrufen.

Anpassung Ihres alternativen Hufschutzes mit Seitenkappen an den Huf

Die Anpassung des Beschlags an den Pferdehuf ist z.B. mit Hilfe eines Bandschleifers schnell und vor allem gelenkschonend erledigt – manchmal eine direkte Wohltat für die vom Schmieden beanspruchten Gelenke des Hufschmieds. Alle Informationen rund um die korrekte Größenbestimmung sowie die Anpassung des Beschlags finden Sie im Bereich Wissenswertes → Anleitungen.

Wenn Sie den Beschlag als Klebebeschlag nutzen möchten, achten Sie darauf, dass der Beschlag in den Bereichen, in denen Sie später die Klebelaschen anschweißen möchten, ca. 1mm über den Huf übersteht. Beim Kleben mit Seitenkappen empfehlen wir die Wolf Busch® Klebelaschen zu verwenden.

Anpassen eines alternativen Hufschutzes an die Hufgröße
Optimale Passform - nun muss nur noch vernietet werden.

Besondere Sicherheitshinweise bei einem alternativen Hufschutz mit Kappen

Wie auch bei einem regulären Hufeisen mit Kappen können die Seitenkappen – wenn sie nicht richtig bearbeitet und "überwacht" werden - zu Verletzungen führen. Achten Sie daher beim Beschlagen darauf, die Seitenkappen an den Huf anzulegen, also den Kappenwinkel an die Seitenwand anzupassen.

Der korrekte und damit sichere Sitz der Seitenkappen, egal ob es sich um Zehenkappen oder Seitenkappen handelt, sollte einmal täglich sowie vor jeder Nutzung des Pferdes kontrolliert werden.

Beschlagsanleitung – genagelter Hufschutz mit Seitenkappen

In unserem Video zur Beschlagsanleitung zeigt der staatlich geprüfte Hufbeschlaglehrschmied Stephan Becker die richtige Anwendung unseres Beschlags mit Seitenkappen als genagelter Hufschutz. Die korrekte Anwendung unserer Beschläge ist einfach, wenn Sie nachweislich die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zum fachgerechten Aufnageln und Vernieten bzw. zum Bekleben von Beschlägen haben und dabei gewisse Aspekte beachten. Entscheidend für einen erfolgreichen Hufschutz ist natürlich zuallererst die fachgerechte Barhufbearbeitung sowie die Anpassung des Hufschutzes an den Huf.

Wenn Sie den Beschlag als Klebebeschlag nutzen möchten, finden Sie die jeweilige Klebeanleitung bei unseren Klebelaschen.

Video: Beschlagsanleitung für genagelte Kunststoffbeschläge mit Metallkern

Beschlagsanleitung

Alternativer Hufschutz im Form eines Verbundbeschlages - die Kombination aus Hufeisen und Kunststoffbeschlag am Huf

Wir haben bereits einiges über die Vorteile beider Arten von Hufschutz geschrieben. Die Stabilität des Hufeisens und die Flexibilität des Kunststoffbeschlags haben beide ihre Vorteile für den Pferdehuf. Der Verbund beider Arten in einem Verbundbeschlag hat so vielerlei Vorteile für die Gesundheit des Pferdehufs. Nehmen Sie sich doch kurz Zeit und schauen sich das ganze mal "bildlich" in unserem Video an.

Video: Der Verbundbeschlag - die Kombination aus Hufeisen und Kunsttoffbeschlag

Der Verbundbeschlag

Produkteigenschaften

Modell Beschlag mit Seitenkappen - unser Bestseller
Marke Duplo
Artikelnummer 130, 131, 420, 421, 330, 530
Funktion (alternativer) Hufschutz, Stoßdämpfung, Anregung des Hufmechanismus
Reitweisen und Disziplinen u.a. Freizeitreiten, Wanderreiten und Orientierungsritte, Distanzreiten, Westernreiten, Dressurreiten, Fahren, Springreiten, Vielseitigkeit, Gangpferdereiten, Barockreiten, Bodenarbeit, Geländereiten, Working Equitation
Turnierzulassung Unsere Beschläge sind als Hufschutz für diverse Turniere zugelassen. Für eine entsprechende Auskunft wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Verband (z.B. AQHA, DWA, FEIF, FN, OEPS, VFD, VWB).
Therapiebeschlag Das Modell eignet sich auch zur unterstützenden Anwendung im orthopädischen und therapeutischen Bereich. Wir weisen allerdings ausdrücklich darauf hin, dass unsere Produkte keine Krankheiten diagnostizieren oder heilen und raten bei jeder Nutzung mit therapeutischem oder orthopädischem Hintergrund dazu, eng mit dem Hufbearbeiter oder Tierarzt vor Ort zusammenzuarbeiten.
Pferderassen u.a. Warmblut, Vollblut, Kaltblut, Quarter Horse, Paint Horse, Haflinger, Isländer, Araber, Friese, Andalusier, Hannoveraner
Anbringung genagelter Hufschutz, geklebter Hufschutz, Castbeschlag
Beschlagsanleitung finden Sie unter Wissenswertes → Anleitungen
Sicherheitshinweise finden Sie unter Wissenswertes → Sicherheitshinweise
produziert in Deutschland
verfügbare Formen rund / oval / STS
Größen runde Form 102mm, 106mm, 110mm, 114mm, 118mm, 122mm, 126mm, 130mm, 134mm, 138mm, 142mm, 146mm, 150mm, 154mm, 158mm, 162mm, 166mm, 170mm
Größen ovale Form 98mm, 102mm, 106mm, 110mm, 114mm, 118mm, 122mm, 126mm, 130mm, 134mm, 138mm, 142mm, 146mm, 150mm, 154mm, 158mm, 162mm, 166mm
Größen STS 102mm, 106mm, 110mm, 114mm, 118mm, 122mm, 126mm, 130mm, 134mm, 138mm, 142mm, 146mm, 150mm, 154mm
Größenintervall in 4mm-Schritten
Größenbestimmung Anhand der Hufform und der breitesten Stelle des Hufs (nach entsprechender Hufbearbeitung) oder zur Not auch anhand der bisher passenden Hufeisen-Größe. Im Bereich Wissenswertes → Größen und Formen finden Sie eine kostenlose Schablone für unsere Beschläge.
Härtegrade Standard / Extra
Jahreszeit ganzjährig
Temperatur Während der kalten Jahreszeit empfehlen wir die Standard-Beschläge, bei höheren Temperaturen haben sich die Extra-Beschläge bewährt.
Gewicht je nach Größe 200-600g
Länge je nach Größe - Details finden Sie im Bereich Wissenswertes → Größen und Formen
Breite die jeweilige Größe in mm
Dicke 15mm
Noppen Die Noppen drücken sich in den Tragrand ein und verhindern weitgehend, dass sich der Beschlag während der regulären Beschlagsperiode am Huf verdreht.
Stabiler Metallkern Der Metallkern trägt zur Haltbarkeit des Beschlags bei und hilft, unerwünschten Druck auf den Huf zu vermeiden.
Kunststoffmantel Der weiche Kunststoffmantel wirkt stoßdämpfend.
Steg aus Kunststoffmaterial kann die Durchblutung des Hufes verbessern
Kunststofflippe Die Kunststofflippe - ähnlich einer Schneeeinlage (z.B. Snowgrip®) beim konventionellen Hufeisen - verhindert weitestgehend das Aufstollen von Matsch, Schnee und Hallenboden.
Nagellöcher je nach Größe 6 bis 8 in den Metallkern integrierte zuverlässige Nagellöcher
Nagelgröße Die optimale Nagelgröße variiert je nach Hufsituation und Größe - eine allgemeine Empfehlung finden Sie in unserem Shop bei den Hufnägeln.
Seitenkappen Die Seitenkappen erleichtern das Aufnageln und wirken während der regulären Beschlagsperiode einem Verdrehen oder Verrutschen des Beschlags entgegen. Bei den STS Modellen sind die Seitenkappen im Vergleich zu den anderen Beschlägen leicht nach hinten verlagert.
Gewindeeinsätze für Stollen ohne Gewindeeinsätze
Sohle offener Sohlenbereich
Zehenbereich rund / oval normal
Zehenbereich STS gerade Zehe
Profil normales Profil - Sie können aber selbst ein verstärktes Profil einschleifen
Gleitschutz für zusätzlichen Gleitschutz können Sie Spikes verwenden; generell müssen Sie die Geschwindigkeit dem Untergrund anpassen und z.B. auf rutschigem Untergrund mit reduzierter Geschwindigkeit reiten.
Verletzungsrisiko in der Herde In der Herde und bei unregelmäßigen Bewegungsabläufen ist das Verletzungsrisiko im Vergleich zu einem konventionellen Hufschutz oder einem scharfkantigen Barhuf minimiert - beachten Sie hierzu auch unsere Sicherheitshinweise. Die Seitenkappen müssen regelmäßig überwacht werden.
Hufmechanismus Der flexible Kunststoff unterstützt die Beweglichkeit der elastischen Strukturen des Hufs.
Anpassung an den Huf mit Winkelschleifer, Bandschleifer, Hufschneidezange oder Hauklinge
Modifikationen (im eigenen Ermessen) enger, weiter, verlängern, in ein geschlossenes Modell
Zehenrichtung durch Anschleifen oder Anbiegen individuell anpassbar
Zubehör u.a.Wolf Busch Klebelaschen® (früher RB-Carbon), Klebelaschen Profi und Easy, Extensions, Gitterplatte, Kunststoffplatte, Keile, Farbstreifen, Cast-Leisten
Packungseinheit stückweise
Mengenrabatt ab 20 Stück je Größe
Umtausch und Rücksendung unter bestimmten Voraussetzungen innerhalb von 3 Monaten innerhalb der EU möglich - alle Details finden Sie im Bereich Wissenswertes - FAQ
Lieferung weltweit; Lieferungen nach Frankreich, in die Schweiz sowie nach Kanada erfolgen über unsere Ländervertretungen

TIPPS & TRICKS - der Beschlag mit Seitenkappen, das Modell für (fast) jedes Pferd und Anwendungsgebiet

Dieser Beschlag mit Seitenkappen ist zwar unser Bestseller und damit die richtige Wahl für die meisten Pferde – nichtsdestotrotz können aber je nach Reitweise und individueller Situation andere Eigenschaften wichtig sein. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen in unserem Online-Shop die unterschiedlichsten Modelle an, damit so für (fast) jedes Pferd und jeden Huf ein Beschlag dabei ist – sei es ein ganz normaler Beschlag mit Seitenkappen und Profil oder Gewinde oder auch diverse Spezialbeschläge wie unser Jumper oder auch der Arizona mit einer Verstärkung im Zehenbereich. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welcher Hufschutz der richtige für Ihr Pferd ist, steht Ihnen unser Customer Service Team gerne zur Seite.

Die passende Form und Größe

Sie sind sich nicht sicher, welche Hufform ihr Pferd hat oder wissen nicht genau, welche Größe Sie für Ihren Hufschutz mit Seitenkappen benötigen? Hierzu haben wir für Sie in eine Schablone zum Ausdrucken.

Schablone alternativer Hufschutz

Modifikationen

Wenn Sie gerade nicht das passende Modell zur Hand haben oder die Größe nicht richtig passen will, können Sie unsere Beschläge mit Seitenkappen mit ein bisschen handwerklichem Geschick (im eigenen Ermessen) auf vielerlei Arten modifizieren:

  • Unsere Beschläge mit Seitenkappen lassen sich genau wie ein konventionelles Hufeisen enger oder weiter machen. Wir empfehlen hierzu, einen Schraubstock oder (bei kleineren Größen) eine Zange zur Hilfe zu nehmen.
  • Um dem Pferd das Abrollen zu erleichtern, kann eine Zehenrichtung an den Beschlag angebracht werden.
  • Bei Pferden, die dazu neigen, ständig ein Eisen zu verlieren, kann man außerdem einen sogenannten Abtrittschutz anbringen.
  • Wenn das Pferd fühlig läuft, empfiehlt sich gerade auf sehr steinigem Boden ein Hufschutz mit einer geschlossenen Sohlenfläche. Um aus einem Beschlag mit offener Sohle einen geschlossenen zu machen, haben wir unsere Kunststoffplatten im Sortiment. Sie haben die Wahl zwischen einer vollständig geschlossenen Sohle und einer Gittersohle.
  • Wenn keine Größe so richtig passen will und Sie auch mit enger/weiter nicht zum Ziel kommen, haben Sie die Möglichkeit, den Beschlag (in eigenem Ermessen) mit unseren Extensions zu verbreitern oder zu verlängern.
Modifikation: Mit einem Winkelschleifer kann man tieferes Profil anschleifen.
Modifikation: Mit einer Zange kann ein zu enger Beschlag leicht geweitet werden.
Modifikation: Mit Kunststoff-Extensions kann ein zu kurzer Beschlag länger gemacht werden.

Weitere Informationen rund um die möglichen Modifikationen unserer Beschläge finden Sie unter Wissenswertes → Anleitungen.

Gleitschutz

Jeder Beschlag aus unserem Hause hat generell eine leicht profilierte Oberfläche – manchmal bedarf es aber etwas mehr Gleitschutz. Wir empfehlen zum Beispiel auf rutschigem Untergrund (z.B. frisch gemähte Wiesen, nasses Laub) sowie generell im Winter zusätzlichen Gleitschutz und reduzierte Geschwindigkeit, um Unfällen vorzubeugen.

Wenn Sie einen Beschlag ohne verstärktes Profil vorliegen haben, können Sie mit einem Winkelschleifer mit einer gekörnten Scheibe ganz leicht ein zusätzliches Profil in den Beschlag einfräsen. Bitte achten Sie darauf, dass der abgeschliffene Kunststoff die Nagellöcher nicht verstopft.

Natürlich können Sie aber auch gleich einen Beschlag mit Seitenkappen und Profil kaufen, um sich diesen Arbeitsschritt zu ersparen. Der Effekt des Profils ist in etwa vergleichbar wie bei einem stärker profilierten Wanderschuh im Vergleich zum normalen Turnschuh.

Modifikation: tieferes Profil mithilfe des Winkelschleifers
Spikes verbessern den Gleitschutz des alternativen Hufbeschlags auf rutschigem Untergrund.

Sollte dieser zusätzliche Gleitschutz nicht ausreichen, können in den Beschlag Spikes montiert werden – ähnlich den Widiastiften beim Hufeisen – angebracht werden. Das funktioniert bei den meisten Pferden übrigens auch noch, wenn der Beschlag bereits am Huf ist.

Zur Montage unserer Spikes benötigen Sie den passenden Spike-Adapter. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sowohl Spikes als auch Spike-Adapter in zwei verschiedenen Größen kaufen können. Die etwas größeren L-Spikes sind nicht für den Zehenbereich der STS-Modelle geeignet.

Für alle Fälle, in denen diese Maßnahmen noch immer nicht ausreichend sind, gibt es noch unsere Beschläge mit Kappen und Gewinde - das Lieblingsmodell vieler unserer Kunden während der Wintermonate.

Abrieb und Haltbarkeit

Neben der Funktionalität des Hufschutzes ist natürlich auch die Haltbarkeit ein wichtiger Aspekt. Wie lange ein Hufschutz hält - egal ob ein konventionelles Hufeisen aus Eisen, die Hufschuhe oder auch ein reiner Kunststoffbeschlag - hängt nicht nur vom Produkt selbst ab, sondern auch vom Pferd selbst und natürlich von äußeren Einflüssen. Zunächst kann man natürlich bei keinem Hufschutz - egal welcher Art - sagen, wie lange er hält. Eine allgemeine Richtlinie für ein Beschlagsintervall sind 6 bis 8 Wochen, aber auch hier gibt es Unterschiede von Pferd zu Pferd. Ein Distanzreiter wird sein Pferd früher neu beschlagen müssen, als ein reiner Freizeitreiter. Bei einem Pferd, das in der Box scharrt oder beim Reiten mit den Zehen schleift wird der Beschlag früher abgenutzt sein.

Ebenso verhält es sich natürlich mit dem Untergrund; der Abrieb auf Asphalt ist ein anderer, als auf Schotterwegen oder dem Sandplatz. Hier kommt dann natürlich auch noch die Temperatur mit ins Spiel. Wir alle kennen das Phänomen des heißen Untergrunds vom Barfußlaufen im Sommer; unterschiedliche Böden heizen sich unterschiedlich stark auf. Gerade bei einem Hufschutz aus Kunststoff - egal ob es ein reiner Kunststoffbeschlag, ein Hufschuh oder ein Verbundbeschlag ist - hat die Temperatur einen großen Einfluss auf das Abriebverhalten.

Die meisten unserer Beschläge sind in zwei verschiedenen Härtegraden erhältlich. Der Extra-Beschlag ist aus etwas härterem Material als der Standard-Beschlag. Während der Standard-Beschlag mit einem Ganzjahres-Reifen verglichen werden kann, ist der Extra-Beschlag eher mit den Sommerreifen vergleichbar. Er bleibt auch bei wärmeren Temperaturen abriebfester, ist aber im Winter weniger gut geeignet. Wenn Sie sich näher mit dem Thema Abrieb und Haltbarbkeit beschäftigen möchten, werfen Sie einen Blick in unseren FAQ-Bereich. Im Abschnitt Haltbarkeit und Abrieb haben wir alle Informationen zur Haltbarkeit unserer Beschläge für Sie zusammengefasst.

Quarterhorse mit alternativem Hufschutz auf der Weide

Bewertungen

* Den Zusatz “Verifizierter Kauf” erhalten nur Bewertungen, die von Käufern abgegeben wurden, die das Produkt in diesem Shop gekauft haben. mehr