Abrieb und Haltbarkeit der Duplo-Beschläge

Unser Ziel ist es, einen funktionalen Hufschutz herzustellen, der gleichzeitig möglichst haltbar ist. Die generelle Abriebfestigkeit eines Verbundbeschlags wird durch den verwendeten Kunststoff und den Metallkern bestimmt. Hier gilt es, das optimale Verhältnis beider Materialien zu finden. Nur so können wir ein Produkt anbieten, das im Hinblick auf Gewicht, Abriebstärke und Stabilität punkten kann.
Das Produkt allein bestimmt aber noch nicht die individuelle Haltbarkeit des Hufschutzes. Es kommen viele Faktoren zum Tragen, etwa die Haltung, die Reitweise sowie die Boden- und Wetterverhältnisse. Wir danken Ihnen dafür, dass Sie bei der individuellen Betrachtung der Haltbarkeit unserer Produkte immer auch diese sonstigen Rahmenbedingungen berücksichtigen, auf die wir keinen Einfluss haben.

Standard oder Extra?
Bei den Duplo-Beschlägen gibt es zwei große Modell-Reihen, die sich durch die Härte des verwendeten Kunststoffs voneinander unterscheiden. Die Standard-Modelle werden aus relativ weichem Kunststoff hergestellt und sind an den Noppen-Einsätzen in oranger Farbe erkennbar. Die Extra-Modelle werden aus etwas härterem Material gefertigt als die Standard-Beschläge. Sie sind an ihren Noppen-Einsätzen in grüner Farbe erkennbar.
Welcher Beschlag für Ihr Pferd sinnvoller ist, hängt nicht nur von den individuellen Vorlieben des Vierbeiners ab, sondern auch von der Temperatur: Der weichere Kunststoff der Standard-Modelle bleibt auch in der kalten Jahreszeit flexibel und behält seine stoßdämpfenden Eigenschaften; das härtere Material der Extra-Modelle hingegen ist hitzebeständiger und bleibt auch bei höheren Temperaturen abriebfest.

Ihr Pferd ist zum ersten Mal mit Duplos beschlagen?
Manche Pferde brauchen eine kurze Gewöhnungsphase bei der Umstellung vom konventionellen Eisenbeschlag zum Verbundbeschlag. Ein Pferd, das seinen Bewegungsapparat und seine Gangmechanik lange Zeit auf das Gleitverhalten von Eisen abgestimmt hat, kann bei der natürlichen Gleitphase der Duplos kurzzeitig irritiert sein, was wiederum zu einem anormalen Abriebverhalten gerade beim ersten Beschlag mit Duplos führen kann.

Kann ein Duplo-Beschlag mehrfach verwendet werden?
Ja. Diese Aussage lässt sich jedoch nicht verallgemeinern, da das Abriebverhalten stark mit der individuellen Nutzung und dem Bewegungsablauf des Pferdes zusammenhängt.
Wenn der Metallkern nach einer Beschlagsperiode sichtbar ist, raten wir in der Regel von einer erneuten Verwendung ab. Die finale Entscheidung, ob ein Beschlag erneut verwendet werden kann, liegt aber immer im Ermessen des Hufbearbeiters vor Ort.
Übrigens: Ein "gebrauchter" Duplo hat ein anderes Rutschverhalten als ein neuer Beschlag - ähnlich wie etwas ältere Winterreifen, die irgendwann auch nicht mehr den gleichen Grip haben wie im Neuzustand!
Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Beschlag erneut zu verwenden, achten Sie unbedingt darauf, dass dieser vor dem Beschlagen plan gerichtet wird. Andernfalls könnte es durch eine in der vorherigen Beschlagsperiode entstandene Abdachung zu Spannungen und Druck auf die Sohle kommen.

Muss der Beschlag gewechselt werden, sobald der Metallkern zu sehen ist?
Nein! Am Querschnitt des Duplo-Beschlags sieht man sehr gut, dass - selbst wenn der Metallkern sichtbar ist - die Kernfunktionen des Beschlags (Hufschutz und Stoßdämpfung) gegeben sind. Bitte beachten Sie aber, dass je nach Zustand des Beschlags das Verletzungsrisiko in der Herde steigen kann.

Duplo-Beschläge in besonders stabiler Ausführung
Die Heavy Duty Shoes wurden vor allem für die "großen und starken" Pferde entwickelt. Neben einem besonders stabilen Metallkern bestechen diese Modelle durch einen im Vergleich zu den regulären Duplo-Modellen dickeren Kunststoffmantel auf der Bodenseite. Dadurch dauert es auch bei erhöhtem Abrieb durch intensive Beanspruchung länger, bis sich der Beschlag abnutzt.

Welcher Beschlag ist am besten für felsiges Gelände geeignet?
Gerade auf steinigen Wegen oder gar im felsigen Gelände sind die Ansprüche an die Haltbarkeit des Hufschutzes besonders hoch. Um die Haltbarkeit des Duplo-Beschlags auf diesem Untergrund zu verbessern, wurde das Modell "Arizona" entwickelt. Bei diesem Modell kommt eine schützende Stahlkante im Zehenbereich zum Einsatz, die den Kunststoff zusätzlich vor vorzeitigem Ausreißen schützt.
Da die Stahlkante nur oberflächlich mit Kunststoff überzogen ist, ist sie bereits nach wenigen Tagen sichtbar. Das ist bei diesem Beschlag nicht als Verschleiß zu werten, sondern dient eben der Grundfunktion unseres "Bergsteiger-Modells". Bitte beachten Sie aber, dass bei der Verwendung des Duplo-Modells Arizona das Verletzungsrisiko in der Herde steigt.

Spikes als Abriebschutz
Spikes sind vergleichbar mit den Hartmetallstiften beim konventionellen Hufeisen und werden in der Regel primär als Gleitschutz eingesetzt. Ein Nebeneffekt von Spikes im Zehenbereich ist allerdings auch, dass sie den Abrieb am Beschlag in diesem Bereich verlangsamen und somit einen positiven Einfluss auf die Haltbarkeit des Beschlags ausüben können. Bitte beachten Sie aber, dass bei der Verwendung von Spikes das Verletzungsrisiko in der Herde steigt.

Tipp: Lagerung als Abriebschutz
Ein Tipp von Hubert Frank an alle, die viel unterwegs sind - etwa im Distanzsport oder bei langen Wanderritten - und besonders hohe Ansprüche an das Abriebverhalten ihrer Duplo-Beschläge stellen: Die Beschläge werden bei uns nach der Produktion 3-4 Wochen gelagert, um das gewohnte Abriebverhalten zu gewährleisten. Wer die Möglichkeit hat, kann die Beschläge auf Vorrat kaufen und zuhause weiter lagern. Dadurch wird der Abriebschutz zusätzlich verbessert!

Letzte Änderung: 23.02.2021