Handschutz für Hufbearbeiter und Reiter — Arbeitsschutzhandschuhe und Einmalhandschuhe

Art.Nr.: HS

ab 2,11 EUR
inkl. 19 % USt.

  • lieferbar lieferbar
 
  • Marke:

  • Modell:

  • Größe:

Bitte wählen Sie eine Variante, um das Produkt in den Warenkorb zu legen.

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Bewertungen.

Produktbeschreibung

Arbeitsschutzhandschuhe und Einmalhandschuhe — Handschutz für alle Arbeiten rund um Pferd und Huf

Das wichtigste Werkzeug des Hufschmieds sind seine Hände — deswegen gilt es, sie besonders zu schützen. Bei vielen Arbeiten sind bei uns in Deutschland schon von Seiten der Berufsgenossenschaft her gewisse Sicherheitsvorschriften und die entsprechende Schutzausrüstung — wie eben Handschuhe — zu berücksichtigen.

Aber auch als Reiter gibt es im Stallalltag viele Situationen, in denen ein Handschutz sinnvoll ist. Dazu gehört natürlich in erster Linie der Hufschmied-Termin; aber auch beim Longieren, Reiten mit Handpferd oder einfach nur beim Hufauskratzen oder bei der Anwendung diverser Hufpflegeprodukte kommt es auf die richtigen Handschuhe an.

Bei der Wahl des richtigen Handschutzes kommt es - sowohl für Reiter als auch Hufbearbeiter - unter anderem auf die folgenden Aspekte an:

  1. Das verwendete Material
    Hochwertige Handschuhe bestehen aus strapazierfähigen und langlebigen Materialien wie Leder, synthetischen Stoffen oder speziellen Geweben, die den Anforderungen der jeweiligen Arbeit gerecht werden.
  2. Die Passform
    Die Passform ist entscheidend für den Komfort und die Funktionalität der Handschuhe. Der Handschuh sollte weder zu eng noch zu locker sitzen, um eine optimale Bewegungsfreiheit und Geschicklichkeit zu ermöglichen.
  3. Verstärkungen
    Bei Arbeits- oder Schutzhandschuhen können Verstärkungen an den beanspruchten Stellen wie Fingerspitzen, Handflächen oder Handrücken angebracht sein, um zusätzlichen Schutz und Langlebigkeit zu bieten.
  4. Schutzfunktionen
    Qualitativ hochwertige Handschuhe sollten spezifische Schutzfunktionen bieten, die den Anforderungen der jeweiligen Tätigkeit des Hufbearbeiters bzw. Reiters entsprechen. Dies kann Schnittschutz, Stoßdämpfung, Hitzebeständigkeit oder Chemikalienschutz umfassen. Da im Bereich des Hufschutzes vor allem die Schnittschutzfunktion Bedeutung hat, haben wir Wonder Grip® Schnittschutzhandschuhe im Sortiment.
  5. Atmungsaktivität
    Handschuhe sollten über eine gute Atmungsaktivität verfügen, um ein angenehmes Tragegefühl zu gewährleisten und das Schwitzen der Hände zu reduzieren. Wenn Sie als Stallbesitzer täglich viele Boxen ausmisten müssen, wird es schnell unangenehm, wenn Sie in den Handschuhen bald anfangen zu schwitzen. Die Atmungsaktivität hängt natürlich auch stark mit dem verwendeten Material zusammen.
  6. Abriebfestigkeit
    Ein Handschutz sollten abriebfest sein, um Verschleiß und Risse zu verhindern, insbesondere bei Arbeiten mit groben Oberflächen oder scharfen Kanten.
  7. Zertifizierungen
    Bei einem Handschutz, der bestimmten Sicherheits- oder Normenstandards entpsricht, wie zum Beispiel EN-Normen oder spezifischen Branchenstandards, können die Zertifizierungen ein Indikator für die Qualität sein. In den Produktdetails weiter unten gehen wir im Detail auf die von uns angebotenen Handschuhe ein.

Passender Handschutz im Alltag von Hufbearbeiter und Reiter — Fotos

Hand des Hufschmieds bei der Barhufbearbeitung mit dem Hufmesser mit Wonder Grip® Dexcut® WG-787 Schnittschutzhandschuhen

Gerade bei der Hufbearbeitung kann der zusätzliche Schnittschutz der Wonder Grip® Dexcut® WG-787 hilfreich sein, um die Hände des Hufbearbeiters bestmöglich zu schützen.

ein Hufschmied trägt SuperFlex Montagehandschuhe von Allcolor und verbreitert einen Hufbeschlag mit Extensions

Um Modifikationen an unseren Hufbeschlägen durchzuführen, sind u.a. die SuperFlex Arbeitshandschuhe von Allcolor eine gute Wahl.

Hufschmied trägt SuperFlex Montagehandschuhe von Allcolor und schleift ein alternatives Hufeisen am Bandschleifer zurecht

Sowohl die SuperFlex als auch die Wonder Grip® Dexcut® WG-787 nutzen wir gerne zum Anpassen unserer alternativen Hufeisen.

Hufschmied trägt Einmalhandschuhe und wickelt eine Castbandage um einen Huf um einen Castbeschlag zu fixieren

Beim Umwickeln des Cast-Beschlags mit der Cast-Bandage raten wir immer zum Tragen von Einmalhandschuhen.

Hufschmied trägt nach der Barhufbearbeitung ein Pflegemittel auf den Huf auf

Für die Anwendung diverser Pflegeprodukte auf den Huf sollten Einmalhandschuhe getragen werden.

Hufschmied trägt Einmalhandschuhe beim Arbeiten mit dem Sekundenkleber für das festkleben der Klebelaschen am Huf

Für die Arbeiten mit dem Rapidkleber nutzen wir gerne die STRONGHAND® Einmalhandschuhe.

ein Pferd wird in der Reithalle longiert

Beim Longieren des Pferdes sind die Dexcut® Schnittschutzhandschuhe von Wonder Grip® eine gute Wahl, um die Hände des Pferdebesitzers zu schützen.

Reiterin mit Handpferd und Hund beim Ausreiten auf einer Teerstraße

Beim Reiten mit Handpferd bietet der Wonder Grip® Dexcut® WG-787 einen guten Schutz, wenn der Strick mal auf Spannung geht.

Pferdebesitzer behandelt den Strahl des Pferdes mit Strahlbalsam Pads und trägt dabei schwarze Einmalhandschuhe

Wenn Sie als Reiter bzw. Pferdebesitzer mit Hufpflegeprodukten arbeiten, denken Sie daran, dass wir bei der Anwendung der THM-Hufpflegeprodukte genrell zum Tragen von Einmalhandschuhen raten.

Grundwissen und Produkteigenschaften der verschiedenen Handschuhe in unserem Sortiment

Werfen wir einen kurzen Blick auf die verschiedenen Arbeits- und Einmalhandschuhe, die Sie bei uns kaufen können. Unserer Meinung nach gehören Handschuhe genau wie z.B. der Hufauskratzer in die Grundausrüstung — nicht nur des Hufbearbeiters, sondern auch des Reiters bzw. Pferdebesitzers.

Als Hersteller von Hufbeschlägen sind wir natürlich auch keine Spezialisten für Arbeitsschutzhandschuhe. Allerdings sind bei uns im Team viele Reiter und Hufbearbeiter und so haben wir uns mit den Handschuhen aus der Perspektive - sowohl des Hufschmieds als auch des Reiters - auseinandergesetzt und die unserer Meinung nach wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Welche Handschuh-Größe ist die richtige?

Beim Handschutz ist es wie beim Hufschutz — der Handschuh kann die Hand nur schützen und an Ort und Stelle bleiben, wenn er richtig passt!

Wenn es um die richtige Handschuhgröße geht, ist der Handumfang mit am wichtigsten. Die Länge der Finger kann sich auf die Passform auswirken; bei längeren Fingern ist oft die größere Größe die bessere Wahl, bei kürzeren Fingern andersherum. Gerade bei Arbeitshandschuhen ist wichtig, dass der Handschuh rutschsicher und bequem sitzt und dass man ihn leicht an- und ausziehen kann.

Im Internet finden sich einige Tabellen mit Richtwerten zur passenden Handschuhgröße. Bitte beachten Sie aber, dass Handschuhe nicht nach deren Größen genormt sind, d.h. die genaue Größe und Passform ist abhängig vom Hersteller und der jeweiligen Passform des Handschuh-Modells.

Es wird außerdem unterschieden, ob es sich um Damen- oder Herren-Handschuhe handelt. Ein Handumfang von 19cm gilt oftmals als Handschuh-Größe 7. Bei Damen läuft dies unter M, bei Herren unter S.

Darstellung wie der Handumfang gemessen werden kann

Was bedeutet die EN 388:2016 Einstufung auf Arbeitsschutzhandschuhen?

Seit der EN388:2016 gibt es zwei Methoden zur Bewertung der Schnittfestigkeit, um die Genauigkeit der Ergebnisse zu gewährleisten.

Der „Coup-Test“ wird nur noch für Materialien durchgeführt, die im Laufe des Tests keine Auswirkung auf die Klingenschärfe haben. Bei einem Handschutz aus abrasiven Fasern wie z.B. Hochleistungs-Polyethylen (HPPE) oder Glas- und Stahlfasern — wie z.B. bei den Dexcut® Schnittschutzhandschuhen von Wonder Grip® — wird dieser Test nicht durchgeführt und ist daher mit einem X angegeben.

Darstellung der Prüfkriterien für Arbeitsschutzhandschuhe

Was bedeutet die Gauge-Zahl bei einem Arbeitsschutzhandschuh?

Die Bezeichnung „15 Gauge“ bezieht sich auf die Strickfeinheit des Arbeitsschutzhandschuhs. Sie gibt an, wieviele Maschen pro Zoll im Gestrick des Handschuhs vorhanden sind. Je höher die Gauge-Zahl, desto feiner ist das Gestrick und desto mehr Fingerspitzengefühl ermöglicht der Handschuh.

Generell gilt, dass ein Handschutz mit einer höheren Gauge-Zahl eine feinere Struktur hat und dadurch auch für Aufgaben, bei denen Präzision und Tastsinn erforderlich sind, geeignet ist. Somit ist die Gauge-Zahl auch für Hufbearbeiter interessant: Gerade wenn es darum geht, einen Hufnagel festzuhalten, sind Präzision und Tastsinn wichtig.

Im Gegensatz dazu haben Arbeitsschutzhandschuhe mit einer niedrigeren Gauge-Zahl ein dickeres Gestrick und bieten dadurch eine stärkere Schutzwirkung. Diese Handschuhe sind robuster und bieten einen höheren Schutz vor mechanischen Gefahren. Sie sind gut geeignet für Arbeiten, bei denen eine erhöhte Widerstandsfähigkeit und Schutz erforderlich sind.

Unser Favorit: Wonder Grip® Dexcut® WG-787 Schnittschutzhandschuhe

Aus Sicht des Hufbearbeiters halten wir diesen Arbeitsschutzhandschuh für eine gute Wahl

  • bei der Barhufbearbeitung.
  • bei allen Arbeiten mit dem Heißluftgerät.
  • beim Anpassen und Modifizieren des Hufbeschlags an den jeweiligen Huf.

Aber auch aus Sicht des Reiters bzw. Pferdebesitzers ist der Wonder Grip® Schnittschutzhandschuh eine gute Wahl als Handschutz im Stall. In unserem Team haben wir viele Reiter, die diesen Handschuh gerne

  • beim Longieren nutzen, damit die Hand einen gewissen Schutz hat, wenn das Pferd mal seinen Kopf durchsetzen will.
  • in der Übergangszeit beim Reiten anziehen, da auch die Zügel gut in der Hand liegen.
  • beim Aufheben beim Hufschmied-Termin anziehen, denn auch den Händen des Reiters kann etwas zusätzlicher Schutz nicht schaden!

Alles in allem sind die Wonder Grip® Dexcut® WG-787 Schnittschutzhandschuhe unser Favorit. Sie sind etwas teurer; die Anschaffung lohnt sich aber unserer Meinung nach für beide — den Hufbearbeiter und den Reiter gleichermaßen!

Dexcut® Wonder Grip WG-787 Schnittschutzhandschuh

Eigenschaften der Wonder Grip® Dexcut® WG-787 Schnittschutzhandschuhe

Folgende Informationen haben wir über diesen Arbeitsschutzhandschuh gefunden und für Sie zusammengestellt.

Marke Wonder Grip®
Handschuh Modell Dexcut® WG-787
Material Handschuh Elasthan / Hochleistungs-Polyethylen Tsunooga™ und eine Mineralfaser
Beschichtung der Handfläche Nitrilbeschichtung
Gauge-Zahl 13
Farbe grün
Normen EN 388:2016 (4.X.4.2.D), Schnittschutzstufe Level D
EN 420:2003
EN 407:2004 (X.1.X.X.X.X)
PSA Schutzklasse: Kategorie II
ANSI Cut Level ANSI A4 CUT
Weitere Eigenschaften Oeko-Tex Standard 100, Lebensmittel-Zulassung, CE
Verkaufseinheit ein Paar Handschuhe

SuperFlex von allcolor

Der SuperFlex von allcolor ist ebensowenig ein Schnittschutzhandschuh im eigentlichen Sinne wie der Lintao von STRONGHAND®, ist aber unserer Meinung nach recht angenehm zu tragen und bei vielen Tätigkeiten im Stall- und Hufschmiedealltag ein zweckmäßiger Handschutz, sofern es sich nicht um Tätigkeiten handelt, in denen ein besonders guter Schnittschutz gebraucht wird.

SuperFlex Arbeitsschutzhandschuh von allcolor

Eigenschaften der SuperFlex Arbeitsschutzhandschuhe von allcolor

Folgende Informationen haben wir über den SuperFlex Handschuh gefunden und für Sie zusammengestellt.

Marke allcolor
Handschuh Modell SuperFlex
Material Handschuh Nylon/Elasthan, silikonfrei
Beschichtung der Handfläche Nitrilbeschichtung
Farbe schwarz
Normen EN388:2016 - 4131
PSA Schutzklasse Kategorie II
Weitere Eigenschaften Oeko-Tex Standard 100, CE
Verkaufseinheit ein Paar Handschuhe
STRONGHAND® Lintao PU-Schutzhandschuh

STRONGHAND® Lintao

Bei diesen Feinstrickhandschuhen mit PU-Beschichtung handelt es sich nicht um Schnittschutzhandschuhe aus abrasiven Fasern, daher wurde der Coup-Test durchgeführt. Wir sehen ihren Einsatz im Stall- und Hufschmiede-Alltag daher als etwas eingeschränkter an im Vergleich zum SuperFlex und WG-787 Dexcut®.

Dennoch möchten wir allen, die einen besonders günstigen Handschutz für kleinere ungefährliche Arbeiten — wie zum Beispiel beim Stallausmisten — benötigen, mit dem STRONGHAND® Lintao eine Alternative bieten. Bei uns wird dieser Handschutz von unserem Team in der Produktion getragen.

Eigenschaften der STRONGHAND® Lintao Handschuhe

Folgende Informationen haben wir über diesen Handschutz gefunden und für Sie zusammengestellt.

Marke STRONGHAND®
Handschuh Modell Lintao
Material Handschuh 100% Polyamid (Nylon)
Beschichtung der Handfläche Polyurethan
Gauge-Zahl 15
Farbe blau
Normen EN 388:2016 (4.1.3.1.X)
EN 420:2003
PSA Schutzklasse: Kategorie II
Weitere Eigenschaften CE
Verkaufseinheit ein Paar Handschuhe

STRONGHAND® Einmalhandschuhe

Auch sie gehören zur Grundausstattung im Stall — die Einmalhandschuhe / Einweghandschuhe. Strahlfäule, Mauke oder auch die allgemeine Wundversorgung — die Anwendungsbereiche auch für Reiter und Pferdebesitzer sind vielfältig. Als Hufbearbeiter braucht man die Einmalhandschuhe vor allem, wenn es darum geht, einen Beschlag an den Huf zu kleben. Natürlich geht dies auch mit den Montage- bzw. Schnittschutzhandschuhen; mit Einmalhandschuhen ist allerdings sichergestellt, dass die robusteren Handschuhe keinen Kleber abbekommen. Letzten Endes ist es wie so oft im Leben „Geschmackssache“, mit welchem Handschutz Sie lieber arbeiten.

Einmalhandschuh Shatin STRONGHAND®
Einmalhandschuh STRONGHAND® Grip schwarz

Nutzen Sie die Einmalhandschuhe als Handschutz u.a. bei folgenden Arbeiten mit unseren Produkten:

  • beim Arbeiten mit dem Sekundenkleber für das Anbringen der Klebelaschen am Pferdehuf
  • beim Arbeiten mit der Cast-Bandage für einen Cast-Beschlag
  • bei der Anwendung der THM Hufpflegeprodukte

Eigenschaften Einweghandschutz

Folgende Informationen haben wir über die Einmalhandschuhe gefunden und für Sie zusammengestellt.

Marke STRONGHAND®
Handschuh Modell STRONGHAND® 0436 Shatin Nitril-Einmalhandschuh STRONGHAND® 0422 GRIP Nitril-Einmalhandschuh
Verkaufseinheit eine Packung mit 100 Nitril-Einmalhandschuhen eine Packung mit 50 Nitril-Einmalhandschuhen
Material Einmalhandschuh Nitril Nitril
Farbe schwarz schwarz
Weitere Eigenschaften (u.a.) beidseitig tragbar, latexfrei, puderfrei, nicht steril, lebensmittelzertifiziert, CE beidseitig tragbar, hervorragender Griff + Halt (trocken + nass) durch Waffelmuster, latexfrei, puderfrei, nicht steril, CE
PSA Schutzklasse Kategorie I Kategorie III

Exkurs aus Sicht des Hufbearbeiters — Handschutz ja oder nein?

Bevor festgelegt werden kann, ob Arbeitsschutzhandschuhe bei einer bestimmten Tätigkeit getragen werden können, ist es wichtig, zu klären, ob die Handschuhe einen Schutz vor den spezifischen Gefahren bieten, ohne selbst eine größere Gefahr für die Hände des Hufschmieds darzustellen.

Insbesondere bei Tätigkeiten mit rotierenden Teilen, bei denen die Gefahr des Einzugs besteht, ist die potenzielle Gefahr oft höher als der beabsichtigte Schutz der Hand durch den Arbeitsschutzhandschuh.

Die Einzugsgefahr des Handschutzes tritt in der Regel bei Tätigkeiten auf, die den Einsatz von Bohrmaschinen (einschließlich Schlagbohren), Band- und Kreissägen sowie anderen handgeführten Maschinen mit rotierenden Teilen beinhalten. Bei diesen Geräten besteht das Risiko, dass die Handschuhe von den rotierenden Oberflächen erfasst werden, was zu Verletzungen führen kann.

Auf der anderen Seite besteht bei Winkelschleifern, großen Trennschleifern und Stichsägen erfahrungsgemäß eher keine Einzugsgefahr, da sich die Hände und damit auch der Handschutz normalerweise nicht in unmittelbarer Nähe der rotierenden Werkzeuge befinden. Es gibt jedoch auch hier Ausnahmen.

Hufschmied bearbeitet den Pferdehuf mit einer Flex und trägt dabei Schnittschutzhandschuhe
Hufschmied nagelt ein alternatives Hufeisen auf und trägt dabei keinen Handschutz

Es ist wichtig, die spezifischen Anforderungen und Empfehlungen für jede Tätigkeit im Alltag des Hufschmieds bzw. Hufbearbeiters zu berücksichtigen, um die richtige Entscheidung bezüglich des Tragens eines Handschutzes zu treffen. Die Risikobewertung sollte darauf abzielen, die eigene Sicherheit und ggf. die des Pferdebesitzers zu gewährleisten und gleichzeitig sicherzustellen, dass der Handschutz nicht selbst eine zusätzliche Gefahr darstellt.

Beim Aufnageln zum Beispiel ist ein Handschutz oftmals hinderlich. Auch wenn man z.B. mit dem Wonder Grip® einen sehr guten Grip hat: Zum Aufnageln ziehen viele Hufschmiede gerne die Handschuhe aus.

Die Gefährdungsbeurteilung und die finale Entscheidung für oder gegen das Tragen eines Handschutzes in Form eines Arbeitsschutzhandschuhs bzw. Einmalhandschuhen und die damit verbundenen Risiken liegen im Verantwortungsbereich des Hufbearbeiters bzw. Reiters / Pferdebesitzers. Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise der Hersteller der Arbeitsschutzhandschuhe bzw. Einmalhandschuhe. Bitte beachten Sie beim Arbeiten mit unseren Produkten stets unsere Sicherheitshinweise, die sich nicht nur an den Hufbearbeiter beim Beschlagen, sondern auch an den Reiter und Pferdebesitzer während der Beschlagsperiode richten.

Bewertungen

* Den Zusatz "Verifizierter Kauf" erhalten nur Bewertungen, die von Käufern abgegeben wurden, die das Produkt in diesem Shop gekauft haben.

Zum 28. Mai 2022 änderte sich durch die Omnibus-Richtlinie (Richtlinie EU 2019/2161) das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Unter anderem wurden neue Informationspflichten zur Sicherstellung der Authentizität von Kundenbewertungen eingeführt. Unternehmen, die mit Bewertungen werben, müssen ab dem 28. Mai 2022 darüber informieren, ob sie Prüfmechanismen zu deren Authentifizierung einsetzen. Ist dies der Fall, muss im zweiten Schritt darüber aufgeklärt werden, welche Prüfmechanismen dies sind.

In diesem Shop können nur verifizierte Käufer Bewertungen abgeben. Das heißt, es wird geprüft, ob das Produkt tatsächlich erworben wurde. Bewertungen ohne Kundenkonto oder ohne Login sind nicht möglich. Bewertungen verifizierter Käufe werden in den Bewertungen mit Verifizierter Kauf gekennzeichnet. Ältere Bewertungen in unserem System werden — wenn ein Kauf nicht zuzuordnen ist — als Gastbewertungen gekennzeichnet.

mehr